Sie sind hier: ASBH Ratgeber
Zurück zu: Startseite
Allgemein: Spina bifida Hydrocephalus Mitgliedschaft Geldauflagen Presse Partner Forum Impressum

Suchen nach:

Angeli


€ 3,00



Angeli, ein Roman von Ilona Schlegel nach den Tagebuchaufzeichnungen von Paul Bernhart (Gründer der ASBH 1966)

In der Geschichte des Bundesministeriums für Gesundheit ist die Förderung und der Druck eines Romanes sicherlich etwas besonderes, wenn nicht etwas einmaliges. Aber nicht nur dieses Merkmal zeichnet den Roman Angeli aus.
Nach den Tagebuchaufzeichnungen von Paul Bernhart und persönlichen Gesprächen mit ihm hat Ilona Schlegel die Geschichte der kleinen Angelika, die 1962 mit einem Hydrocephalus auf die Welt kam, wieder gegeben.
Mit der Geburt von Angelika, von ihren Eltern liebevoll Angeli genannt, begann für Paul Bernhart der Kampf für eine bessere medizinische Versorgung für Kinder mit Hydrocephalus. Er fand Eltern, die die gleichen Probleme hatten und schloss sich mit ihnen zusammen.
Der Roman schildert somit äußerst beeindruckend und manchmal auch bedrückend die Anfänge der ASBH. Mit großem Engagement und Ideenreichtum, er sammelte z.B. Altglas, um an Geld zu kommen, baute Paul Bernhart ein Netzwerk aus Ärzten und Eltern in ganz Deutschland.
In der über vierzigjährigen Geschichte der ASBH hat sich dieses Netzwerk stetig verstärkt und vergrößert und bietet vielen Familien Unterstützung in ihrem Leben mit einem Menschen mit Hydrocephalus und/oder Spina bifida.
Die Anfänge der ASBH als Roman festgehalten und für jedermann nachzulesen, empfinde ich als wunderschöne Ergänzung zu unserer umfangreichen Ratgeberreihe.

Angelika Thomassek

Gehe zu: Ein anderes Wunschkind Die Inklusionsfibel